Die Anwaltsklausur im öffentlichen Recht - Tipps und Formulierungsbeispiele für das Assessorexamen

 

 

 

von: Dirk Herrmann, Werner Finger

Richard Boorberg Verlag GmbH & Co KG, 2014

ISBN: 9783415050488 , 128 Seiten

Format: PDF, Online Lesen

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Linux,Windows PC

Preis: 22,80 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Die Anwaltsklausur im öffentlichen Recht - Tipps und Formulierungsbeispiele für das Assessorexamen


 

In den letzten Jahren wurde innerhalb der Referendarausbildung das Gewicht verstärkt auf die anwaltliche Tätigkeit gerichtet, was auch auf die Klausuren im Assessorexamen durchschlägt. Die Neuerscheinung macht die Rechtsreferendare mit den Anforderungen bei der Lösung einer Anwaltsklausur im Öffentlichen Recht vertraut. Das Buch nimmt speziell die anwaltliche Perspektive ein und zeigt auf, wie die Vorschriften aus anwaltlicher Sicht anzuwenden und auch zugunsten des Mandanten nutzbar zu machen sind. Die Tätigkeit des Anwalts ist darauf ausgerichtet, das für seinen Mandanten bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Dazu ist nicht nur die umfassende Rechtskenntnis erforderlich, sondern oft auch ein taktisches Vorgehen. Sowohl für das Verwaltungs-, Widerspruchs- und Vollstreckungsverfahren als auch für das gerichtliche Verfahren zeigen die Autoren typische Konstellationen auf, bei denen die Lösung öffentlich-rechtlicher Fragestellungen aus anwaltlicher Perspektive verlangt wird. Zahlreiche Beispielsfälle, Klausurtipps und Formulierungsvorschläge geben konkrete Hilfen für die Klausurbearbeitung. Eine Musterklausur nebst Lösungsskizze rundet das Werk ab. Die Autoren bringen ihre langjährige Tätigkeit als Rechtsanwälte und Fachanwälte für Verwaltungsrecht in das Werk ein. Darüber hinaus sind sie als Prüfer im Zweiten juristischen Staatsexamen und als Dozenten im Rahmen der Referendarausbildung in Baden-Württemberg tätig. Damit sind Referendare bestens gerüstet, wenn die Aufgabenstellung im Zweiten Staatsexamen lautet: »Bearbeiten Sie den Sachverhalt aus Sicht von Rechtsanwalt X«.